Wer sich für die Geschichte und Theologe des Unitarismus und Antitrinitarismus interessiert, dem seien die folgenden Bücher empfohlen. Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.


József Ferencz:
Kleiner Unitarier-Spiegel (von 1879, erhältlich im Buchhandel als Reprint)

Sir Anthony F. Buzzard und Charles F. Hunting:
Die Lehre von der Dreieinigkeit Gottes,
Die selbst zugefügte Wunde der Christenheit

Karl-Heinz Ohlig:
Haben wir drei Götter? Vom Vater Jesu zum Mysterium der Dreifaltigkeit

Helmut Fischer:
Haben Christen drei Götter, Entstehung und Verständnis der Lehre von der Trinität 

Ulrich A. Wien, Juliane Brandt und András F. Balogh:
Radikale Reformation - Die Unitarier in Siebenbürgen

Martin Schmeisser (Hrsg.):
Sozianische Bekenntnisschriften 

Joel W. Hemphill:
Gott und Jesus


Zudem sei auf die folgenden PDF-Dokumente verwiesen. In der Geschichte des Unitarismus gab es immer wieder Bekenntnisschriften, die den Glauben der reformatorischen Unitarier (nach innen und nach außen) festhalten sollten. Bindend für den einzelnen sind sie nicht. Sie geben aber einen interessanten Einblick über ihre Zeit und ihre Verfasser.

pdf

Kernpunkte des Rakauer Katechismus
Eine kurze Einführung und Übersicht über den Rakauer Katechismus